JR Log frau woman bored office

Unzufriedene MitarbeiterInnen- merkst du den Unmut?

von JobRocker, am 01. März 2019

Es herrscht schlechte Stimmung im Büro und die Motivation ist unauffindbar? Das kann an der Unzufriedenheit von MitarbeiterInnen liegen. Hier findest Du ein paar Anzeichen dafür, dass Deine MitarbeiterInnen nicht zufrieden sind.

Rückzug aus dem Unternehmen

Wenn sich MitarbeiterInnen nicht mehr wohlfühlen in ihrem Job, neigen sie dazu, sich langsam aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Dies kann sich unterschiedlich äußern: Es kann damit beginnen, dass in der Mittagspause kaum mehr jemand gemeinsam isst, oder der After-Work-Drink zu einer Seltenheit wird. Aber auch an immer längeren und häufigeren Pausen kann man unzufriedene MitarbeiterInnen erkennen. Das kann auch so weit gehen, dass sich Krankenstände häufen und es zu einer höheren MitarbeiterInnenfluktuation kommt. Ein weiteres Zeichen für einen Rückzug ist ein sehr pünktliches Kommen und Gehen - also ja nicht mehr Zeit am Arbeitsplatz verbringen, als nötig ist.

Arbeitsminimierung

Gute und engagierte MitarbeiterInnen, die normalerweise Spaß am Arbeiten haben, zeigen immer weniger Eigeninitiative? Die sonst produktiven Meetings bleiben einfache Zusammentreffen ohne großem Outcome und ohne weiterführende Gespräche? Das sind ebenfalls Zeichen für unzufriedene MitarbeiterInnen. Wenn die Freude an der Arbeit sinkt und auch die Motivation unauffindbar bleibt, ist das zwar nicht sofort ein Zeichen für Unzufriedenheit; vielleicht ist es auch nur ein schlechter Tag, dagegen gibt es Tipps und Tricks. Doch wenn grundsätzlich nur noch die wichtigsten Dinge erledigt werden und sogar die Qualität dieser essenziellen Aufgaben abnimmt, wird es höchste Zeit für ein ernsthaftes MitarbeiterInnengespräch. Denn wer unzufrieden ist, kann sich schlechter konzentrieren, arbeitet kaum mehr produktiv und sich für neue Ideen zu motivieren fällt extrem schwer.

Zynismus und Sarkasmus

EinE KollegIn stellt ein neues Projekt vor und bekommt kaum Rückmeldung oder es wird mit Zynismus und Sarkasmus reagiert? Dies kann auch ein Zeichen dafür sein, dass man sich gezielt mit dem Team auseinandersetzen muss und diesem Verhalten auf den Grund gehen muss. Durch zynische oder sarkastische Kommentare, Witze über den Job oder Gerüchte geben MitarbeiterInnen auch einen Einblick in ihr Arbeitsleben und spiegeln oftmals die Atmosphäre im Team wieder. Es ist wichtig, diese Beschwerden ernst zu nehmen, egal in welcher Form sie geäußert werden. Denn nicht jedeR wird Unzufriedenheit gleich klar formulieren und kommunizieren können. Besonders schwer ist das, wenn es keine klaren AnsprechpartnerInnen oder keine klare Zeit dafür gibt, Probleme am Arbeitsplatz zu besprechen.

 

Dass zufriedene MitarbeiterInnen ein hohes Ziel für Unternehmen sind, ist unbestritten und hat für alle ausschließlich Vorteile. Es ist also in jeder Unternehmensposition - besonders aber für Personen in führenden Positionen - wichtig, auch auf die kleinen und - vermeintlich - unscheinbaren Anzeichen für Unzufriedenheit unter den MitarbeiterInnen zu achten, diese ernst zu nehmen und darauf zu reagieren.

 

JobRocker