winterdepression woman

Here comes it again- the Winterblues.

von Mag. Funda Karaca, am 06. November 2018

Vielleicht sollte ich heute einfach mal zu Hause bleiben und nichts tun und den ganzen Tag nur Netflix schauen und faulenzen?

Gib´s zu – auch wenn du es nie ausgesprochen hast, dieser Gedanke ist dir sicher schon mal so, oder so ähnlich durch den Kopf geschossen! 
Eigentlich kennen wir es von den letzten und vorletzten und ja auch von den vorvorletzten Jahren- aber dennoch trifft es uns immer unerwartet und plötzlich. Der Sommer war wieder viel zu kurz und die Herbstmonate fühlen sich an, als wäre es Winter. 

Noch vor wenigen Wochen hast du jede freie Minute im Freien verbracht und hast die Sonne genossen. Stattdessen willst du jetzt nach dem Feierabend nur noch nach Hause in dein warmes Bett? Anstelle des kühlen Biers, hilft dir nur noch ein heisser Tee um die tief sitzende Kälte aus dem Körper zu vertreiben? Du hast keine Lust auf gar nichts und sogar der Gang zum Bad ist eine Herausforderung? Es gibt für diese Symptome eine Diagnose: Winterblues. Kritisch wird es, wenn der Winterblues zu einer Winterdepression (SAD= seasonal affective disorder) übergeht und sich jährlich wiederholt. Aber keine Sorge! 

Wir haben eine gute Nachricht- nicht nur dir geht es so! Die noch bessere Nachricht- wir haben Tipps für dich, damit du diesen Winter gut überstehst und den Winterblues aus deinem Leben verbannst.

Vorbeugende Maßnahmen und Tipps gegen Winterdepressionen:

1.    Schlaf
Das A und O eines gesunden Körpers ist ein gesunder Schlaf. Gerade im Winter wenn der Tag kürzer und die Nacht länger wird und unser Körper vermehrt das Schlafhormon Melatonin produziert, wird es Zeit sich mehr und bewusster Zeit fürs Schlafen zu nehmen.

2.    Vitamin D durch Sonnenstrahlen 
Gerade was den Vitamin D Zufuhr des Körpers angeht, kann man im Sommer Vorarbeit leisten. Denn die im Sommer aufgebauten Vitamin-D-Reserven sind Lebensretter für die dunklen Wintermonate, in denen der UV-B-Anteil im Sonnenlicht deutlich sinkt und die Bildung erschwert. 

3.    Bewegung
Gerade wenn man im Office arbeitet und der Gang zum Kopierer die einzige Bewegung des Tages ist, ist die Überwindung zu sporteln deutlich höher. Ein kleiner Spaziergang nach dem Mittagessen kann Wunder bewirken und kurbelt den Kreislauf an, bevor es wieder zurück an den Arbeitsplatz geht. 

4.    Wintersport
Ob Schlitten fahren, Snowboarden oder eine Schneeballschlacht- einen Wintersport zu finden den man liebt, bedeutet auch schöne Erinnerung mit dem Winter zu verbinden und bringt eine jährliche Vorfreude auf den Winter mit sich.

https://media.giphy.com/media/EmWMlfIupgewU/giphy.gif

5.    Ernährung
Um der Wintermüdigkeit entgegenzuwirken sollte die Ernährung reich an Eisen sein. Diese sind enthalten in Lebensmitteln wie Linsen, Sojabohnen, Rosinen, Trauben, Feldsalat und Rote Beete. Um das Nervensystem zu fördern sollte auf eine kaliumreiche Ernährung geachtet werden. Kalium ist enthalten in Birnen, Pflaumen, Fisolen, Erbsen, Karotten, Erdäpfeln, Haselnüssen, Mandeln und Erdnüssen. 

6.    Farben im Alltag
Der Winteralltag ist schon grau genug, versuche bewusst bei deiner Kleidungsauswahl farbliche Akzente zu setzen.  Ein bunter Schal, farbenfrohe Mütze oder Jacke, bringen gleich mehr Leben und Farbe in den tristen Alltag im Winter.

7.    Fühl dich wohl zu Hause 
Nichts ist schöner an kalten Wintertagen, nach der Arbeit im wohlig warmen zu Hause anzukommen.  Wohlduftende Duftkerzen, winterliche Deko, Kuscheldecken und Teemischungen in der Lieblingstasse, sind wohl der beste Ausklang zu einem anstrengenden Arbeitstag und geben viel Kraft und positive Energie zurück. 

8.    Freunde 
Durch Erkältungen oder auch nur durch die abschreckende Kälte oder Regen ist die Hürde  Freunde zu treffen im Winter höher und daher meist schwieriger. Trete aus deiner Komfortzone heraus, denn nicht nur dir geht es so! Wie wäre es mir einem gemeinsamen Koch- oder Spieleabend mit Freunden, gleich nach der Arbeit? Das erfordert nicht so viel Vorbereitung, kann aber sehr unterhaltsam sein und sind eine super Alternative zu Kinobesuchen oder Netflix auf der Couch. 

https://media.giphy.com/media/M13aB391zp5Zu/giphy.gif

9.    Urlaub 
Es muss vielleicht nicht gleich die große Weltreise sein, dennoch kann ein Kurztrip über das Wochenende ein motivierendes Ziel darstellen. Städtetrips im Winter sind besonders zur Weihnachtszeit ein Highlight. 

Für besseres Zeitmanagement und produktives Arbeiten haben wir weitereTipps für dich: https://www.jobrocker.com/de/get-your-stuff-together

Mag. Funda Karaca